5 Hüftmobilitätsübungen für stärkere, schmerzfreie Hüften

Inhalt

Beste Hüftmobilitätsübungen und Dehnungen

Starke und flexible Hüften sind für einen gesunden Lebensstil unerlässlich. Schwache Hüften können zu Schmerzen und Beschwerden führen und sogar Verletzungen verursachen. Glücklicherweise gibt es eine Vielzahl von Hüftmobilitätsübungen, die Ihnen helfen können, Ihre Hüftkraft und -flexibilität zu verbessern und Hüftschmerzen zu lindern.

Starke und schmerzfreie Hüften sind für einen gesunden Lebensstil unerlässlich. Um dies zu erreichen, ist es wichtig, Hüftbewegungsübungen in Ihre Routine zu integrieren. Fünf Hüftmobilitätsübungen, die Ihnen dabei helfen können, sind: Hüftkreise, Hüftbrücken, Hüftöffner, Hüftbeugerdehnungen und Hüftabduktorendehnungen. Zusätzlich können Übungen mit Widerstandsbändern verwendet werden, um die Muskeln um die Hüften zu stärken und die Beweglichkeit zu verbessern. 5 Hüftmobilitätsübungen für stärkere, schmerzfreie Hüften Und Übungen mit Widerstandsbändern sind großartige Ressourcen, um Ihnen den Einstieg zu erleichtern.

Hüftübungen: Frosch-Kniebeugen-Übung



1. Gesäßbrücke

Die Glute Bridge ist eine großartige Übung zur Stärkung der Gesäßmuskulatur und zur Verbesserung der Hüftmobilität. Um die Glute Bridge auszuführen, legen Sie sich mit gebeugten Knien und den Füßen flach auf den Boden auf den Rücken. Dann drücken Sie Ihre Gesäßmuskeln zusammen und heben Sie Ihre Hüften vom Boden, bis Ihr Körper eine gerade Linie von Ihren Schultern zu Ihren Knien bildet. Halten Sie diese Position einige Sekunden lang und senken Sie dann Ihre Hüften langsam wieder auf den Boden. Wiederholen Sie diese Übung 10-15 Mal.
Siehe auch: Kochen mit rosa Ananas: ein köstlicher und gesunder Genuss

Hüftübungen: Hüft- und Gesäßkreise auf dem Tisch

2. Dehnung des Hüftbeugers

Die Hüftbeugerdehnung ist eine effektive Methode, um die Beweglichkeit der Hüfte zu verbessern und Hüftschmerzen zu lindern. Um die Hüftbeugerdehnung durchzuführen, knien Sie auf einem Knie mit dem anderen Fuß flach auf dem Boden vor Ihnen. Lehnen Sie sich dann nach vorne und drücken Sie Ihre Hüften nach vorne, bis Sie eine Dehnung in Ihren Hüftbeugern spüren. Halte diese Position für 30 Sekunden, wechsle dann die Seite und wiederhole die Übung.

Hüftübungen: Kniender Ausfallschritt bis halber Spagat

3. Hydrant

Der Hydrant ist eine großartige Übung zur Stärkung der Gesäßmuskulatur und zur Verbesserung der Hüftmobilität. Um den Hydranten auszuführen, beginnen Sie auf allen Vieren mit Ihren Händen direkt unter Ihren Schultern und Ihren Knien direkt unter Ihren Hüften. Heben Sie dann ein Bein zur Seite und halten Sie Ihr Knie in einem 90-Grad-Winkel gebeugt. Halten Sie diese Position einige Sekunden lang und senken Sie dann Ihr Bein langsam wieder in die Ausgangsposition ab. Wiederholen Sie diese Übung 10-15 Mal auf jeder Seite.

Hüftübungen: Hip 90/90 Stretch

4. Muschel

Das Clamshell ist eine effektive Übung zur Stärkung der Gesäßmuskulatur und zur Verbesserung der Hüftbeweglichkeit. Um die Clamshell auszuführen, legen Sie sich mit gebeugten Knien und geschlossenen Füßen auf die Seite. Heben Sie dann Ihr oberes Knie in Richtung Decke, während Sie Ihre Füße zusammenhalten. Halte diese Position für ein paar Sekunden und senke dein Knie dann langsam zurück in die Ausgangsposition. Wiederholen Sie diese Übung 10-15 Mal auf jeder Seite.

Hüftübungen: Standing Leg Swings

5. Seitlicher Ausfallschritt

Der seitliche Ausfallschritt ist eine großartige Übung, um die Beweglichkeit der Hüfte zu verbessern und die Gesäßmuskulatur zu stärken. Um den seitlichen Ausfallschritt auszuführen, stehen Sie mit hüftbreit auseinander stehenden Füßen. Treten Sie dann mit einem Fuß zur Seite und senken Sie Ihre Hüften in eine Ausfallschrittposition. Halte diese Position für ein paar Sekunden, drücke dann deinen Fuß ab und kehre in die Ausgangsposition zurück. Wiederholen Sie diese Übung 10-15 Mal auf jeder Seite.

Abschluss

Die Verbesserung Ihrer Hüftmobilität und Kraft ist für einen gesunden Lebensstil unerlässlich. Die oben aufgeführten Übungen sind eine großartige Möglichkeit, Ihre Hüftmobilität zu verbessern und Hüftschmerzen zu lindern. Es ist jedoch wichtig, daran zu denken, jede Übung korrekt auszuführen und auf Ihren Körper zu hören. Wenn Sie Schmerzen oder Beschwerden verspüren, brechen Sie die Übung ab und konsultieren Sie einen Arzt.

Wie die berühmte Tänzerin Martha Graham sagte: „ Tanz ist die verborgene Sprache der Seele .“ Mit Hilfe dieser Hüftmobilitätsübungen können Sie die verborgene Sprache Ihrer Hüften freisetzen und sich an einem stärkeren, schmerzfreien Körper erfreuen.